Embed Agility in a Non-Agile World

Thema: Scrum und Agilität im großen Stil

Zielgruppe: Fortgeschritten

Abstract:
Kennen Sie die Forderung ihres Managers nach einem Gantt-Diagramm? Wird das Budget bei Ihnen auf der Jahresscheibe und sehr frühzeitig geplant? In Ihrer Firma ist immer noch unklar, was der Unterschied zwischen einem Product Owner und einem Projektleiter ist? Dies sind nur einige Beispiele für Probleme die an der Schnittstelle von Agile zu Nicht-Agiler Umgebung gängige Praxis sind. Eine Agile Transition wird oft Bottom-Up von einzelnen Teams initiiert und kann über ganze Projekte bis hin zur kompletten Organisation reichen. Dies bedeutet allerdings auch, dass auf diesem Weg immer wieder interne und extern Schnittstellen der Agilen Einheiten mit der nicht-agilen Umgebung vorkommen, z.B. ein Agile Team in einem Nicht-Agilen Projekt, ein Agiles Projekt in einer traditionellen Abteilung bzw. Management, oder zu Lieferanten bzw. Kunden. Wir haben basierend auf langjährigen Erfahrungen problematische Schnittstellen näher untersucht. Diese Schnittstellen reichen vom Planung und Vision, Quality Gates, Reporting, Marketing und Butgetplanung, Rollen und Teamschnitte, Werkzeugunterstützung bis hin zum Vertragswesen. Hören Sie in unserem Vortrag mehr über unsere Erfahrungen bezüglich drängender Probleme und passenden Lösungen an diesen Schnittstellen und diskutieren Sie mit uns. Neben den eigenen Erfahrungen basieren die Erkenntnisse auf einer Interview-Reihe mit Schlüsselpersonen führender Unternehmen aus der Embedded Branche wie zum Beispiel Continental, John Deere oder Iav. (Angefügte Folien mit Notizen sind ein aktueller Working Draft)

Abstract-Datei:

zur Liste...

Referent: Philipp Diebold
Bagilstein GmbH
Vita

Co-Referent: Markus Müller
Kugler Maag Cie
Vita