Non-Profit goes Agile - Warum Scrum gerade in Hilfsorganisationen besonders hilft

Thema: Visionärs-Track

Zielgruppe: Beginner

Abstract:
Die Herkunft von Scrum ist auch heute noch unverkennbar: Wir erleben immer wieder einen sehr nahen Bezug zur Software-Entwicklung. Zugleich erleben wir, dass immer mehr Menschen Interesse an Scrum haben und es so in weitere Arbeitsbereiche tragen. Unsere Idee ist, dass Scrum auch und gerade für Organisationen, die nicht für Profit aber gemeinwohltätig arbeiten, eine besonders gute Organisationsmethode ist. Wir haben uns gedacht, dass es nicht bei diesen theoretischen Überlegungen bleiben darf. Wir möchten dies in einem Coaching zeigen und strukturiert evaluieren. Wir begleiten in einer Non-Profit Organisation, die Hilfsprojekte organisiert, eine Gruppe von Menschen, die zusammen arbeiten. Natürlich pro-bono, denn auch wir möchten die Welt ein Stück besser machen. Wir vermitteln Ihnen Scrum und das agile Arbeiten. Wir begleiten sie in ihren ersten Schritten. Unsere Erkenntnisse möchten wir mit allen Teilnehmenden des Scrum Day 2019 auf dem Track „Agile and beyond“ teilen. Vielleicht entsteht so daraus noch Mehr? Wir wollen das Team unterstützen, mit Scrum einen bessere Arbeitsorganisation zu erfahren und damit nicht nur die interne Zufriedenheit zu fördern, sondern auch ihre Effektivität. Der Effekt ihrer Handlungen steht für diese Organisationen an oberster Stelle und ist der Grund unserer Überzeugung: Scrum verbessert die Welt.

Abstract-Datei:

zur Liste...

Referent: David Croome
wibas
Vita