Agile Digitalisierung zur Optimierung von Normerstellungsprozessen

Thema: Tools und Automatisierung

Zielgruppe: Beginner

Abstract:
Der VDE ist ein Verband, der unter anderem Standardisierung im Bereich der Elektrotechnik auf lokaler und globaler Ebene vornimmt. In diesem Verband gliedern sich Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zur Erarbeitung von Normen, Standards und Sicherheitsbestimmungen. Die dafür zuständige Normungsorganisation ist die DKE, als Organisationseinheit des VDE. Der Normerstellungsprozess ist langwierig und besteht aus über 200 manuellen Prozessschritten, die mehrheitlich durch einzelne Knowhow-Träger abgearbeitet werden. Die VDE setzte sich im Jahr 2023 das Ziel, die Erstellung von Normen zu standardisieren und auch zu digitalisieren, um effizienter und nachverfolgbarer ihren Geschäftszweck zu erfüllen. Dieses Vorhaben wird von der WDW Group als agiler Digitalisierungs- und Camunda Platinum Partner unterstützt. Die ersten Herausforderungen fanden sich auf unterschiedlichen Projektebenen: - Organisatorisch: VDE und DKE sind unerfahren in agilen Softwareentwicklungsprojekten und die Verantwortung des Product Owners ist unklar - Fachlich: Viele Fachbereichskollegen wollen bei der Erstellung eines allgemeinen Arbeitsprozesses mitwirken und nutzen bisher keine einheitliche Prozessabbildung - Technisch: nicht einheitliche Anforderungen und Erwartungen an das neu einzuführende Prozessorchestrierungssystem In diesem Vortrag möchten Mari Kröning (WDW, Scrum Master) und Dr. Gilles Bülow (DKE, Product Owner) euch ihren gemeinsamen Weg vorstellen.

Abstract-Datei:

zur Liste...

Referent: Mari Kröning
WDW Group
Vita

Co-Referent: Dr. Gilles Bülow
VDE e.V.
Vita